Banner - Dietmar Kuch Gebäudeenergieberatung
Bild/Logo

 

Dietmar Kuch

Gebäudeenergieberater (HWK)
 

            


Energiecheck

Energienews


11.09.2020

Bosch entwickelt Mietmodell für Heizungen

Bosch bietet Heizungen für private Endkunden ab sofort im Contracting zur Miete an. Thermondo und Viessmann sind bereits seit einiger Zeit mit ähnlichen Angeboten am Markt.

Mit Heizung+ von Bosch können Kunden ihren neuen Wärmeerzeuger in monatlichen Raten finanzieren oder diese mieten. Im Mietmodell gibt es zusätzliche Serviceleistungen. Hausbesitzer entscheiden am Ende der Laufzeit, ob sie den Wärmeerzeuger gegen die Zahlung des Restwertes erwerben oder einen neuen anmieten. Angeboten wird dieses Modell nach Angaben von Bosch für eine Gas-Heizung, eine Öl-Heizung oder eine Wärmepumpe.

Es gibt drei Modelle. Beim ersten erhält der Kunde einen Kredit. Die Finanzierung beantragt der Bosch-Installateur, nachdem er sich beim Finanzierungspartner registriert hat. Ist die Beantragung erfolgreich, kommt es zum Kreditabschluss zwischen der Bank und dem Kunden. Sobald die neue Heizung beim Kunden installiert ist, wendet sich der Bosch-Installateur an den Kreditgeber, der ihm die Kreditsumme ausbezahlt. Im Rahmen der 0,0 Prozent-Finanzierung trägt Bosch Thermotechnik die anfallenden Zinskosten. Der Finanzierungszeitraum beträgt zwölf oder 24 Monate. Die herkömmliche Finanzierung erstreckt sich über einen Zeitraum von zehn Jahren zu einem jährlichen Zinssatz von 5,9 Prozent. Die Finanzierungssumme deckt sowohl bei der 0,0 Prozent-Finanzierung als auch bei der herkömmlichen Finanzierung die Kosten für die neue Heizung sowie deren Installation ab.

 Wer keine neue Heizung kaufen, kann die Heizung mieten. Hierfür stehen zwei Heizung+ Pakete zur Auswahl: Kunden können ihre Heizung im Paket Heizung+ Service mieten. Die Kosten für Wartungen oder anfallende Reparaturen durch den Bosch-Fachpartner sind durch die Wahl des Heizung+ Paketes abgedeckt. Der Bosch-Installateur rechnet diese mit dem Contracting-Partner, der German Contract Wärmedienste GmbH, ab. Entscheiden sich Kunden für das Paket Heizung+ Wärme, gehört außerdem die  Wärmeversorgung durch die EWE Vertrieb dazu.

Viessmann bietet die drei Varianten Wärme Basic mit Heizung und Service, Wärme Flex mit Heizung, Service und Gaslieferung sowie Wärme Green mit den Bausteinen Heizung, Service,  Ökogas, Einzelraumsteuerung. Bedient werden die Segmente Gas, Öl und Wärmepumpe.

Bei Thermondo gibt es die Mietmodelle Thermondo365 als reine Heizungsmiete und Thermondo365plus inklusive Wärmelieferung. Das Angebot gilt nur für Gasheizungen. pgl




mit freundlicher Unterstützung von Gebäude Energie Berater